Usenet FAQ: Begriffe erklärt / Fragen beantwortet

Im Usenet gibt es viele Begriffe die für Einsteiger verwirrend sind. Dieses FAQ soll dabei helfen das Usenet besser zu verstehen. Die Seite kann mit der Suchfunktion deines Browsers durchsucht werden.

Was bedeutet Backbone?

Im Usenet gibt es nur wenige Betreiber die auch die Serverinfrastruktur und das Peering selbst betreiben. Wo die Dateien wirklich herkommen entscheidet der Backbone der hinter dem jeweiligen Provider steht. Eine Übersicht über die Provider und die dazugehörigen Backbones ist auf Github.io zu finden.

Was ist mit NTD und DMCA gemeint?

NTD steh für Notice and take down und DMCA für Digital Millennium Copyright Act. Beide Verfahren sichern Rechteinhabern die Möglichkeit der Löschung geschützter Inhalte zu. Keines der Verfahren ist besser oder schlechter für den Nutzer. Angeblich würde bei dem NTD Verfahren Dateien länger Verfügbar sein. Der Unterschied dreht sich aber nur um wenige Tage.

Was bedeutet „Binary Retention“?

Binary steht für Binärdateien, also alles was in den „binary“ Gruppen im Usenet zu finden ist. Dazu zählen Programme, Videos, Musik usw.
Mit „Retention“ ist die Zeit gemeint wie lange diese Dateien Verfügbar sind bis sie gelöscht werden. Umso höher die Zahl umso mehr ältere Dateien können bei diesem Provider herunter geladen werden.

Wie wichtig ist die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen (Connections)?

Die Connections haben einen Einfluss auf die Download Geschwindigkeit. Bei Newshosting habe ich mit einer ~6GB Datei folgende Durchschnittsgeschwindigkeiten:

60 Connections = 95,3 MB/s (762,4 Mbit/s)
40 Connections = 86,8 MB/s (694,4 Mbit/s)
20 Connections = 67,1 MB/s (536,8 Mbit/s)
10 Connections = 30,2 MB/s (241,6 Mbit/s)
5 Connections = 19,1 MB/s (152,8 Mbit/s)

Diese Werte treffen nur auf meinen Internetanschluss zu, können aber als Orientierung dienen

Was ist ein Newsreader?

Der Newsreader ist die Software, die Dateien und Text aus dem Usenet herunterladen kann. Zudem haben moderene Newsreader Komfortfunktionen wie das automatische Entpacken von RAR Archiven. Newshosting kommt mit eigenem Newsreader. Bekannte Newsreader sind SabNZBd und NZBget.

Was ist ein Indexer?

Ein Indexer stellt eine übersichtliche Liste alle verfügbaren Dateien im Usenet dar. Man benötigt einen Indexer um dem Newsreader mitzuteilen, welche Datei er herunterladen soll. Das funktioniert mit der Übergabe einer NZB Datei an den Newsreader vom Indexer.

Was ist eine NZB Datei?

Eine NZB Datei enthält den Header einer Datei die heruntergeladen werden soll. Die NZB Datei wird von einem Index heruntergeladen und dem Newsreader zum Download der eigentlich Datei übergeben. Dabei erfüllt die NZB Datei eine ähnliche Funktion wie Torrent oder DLC Dateien. Sie hilft dem Downloader dabei die richtigen Dateien zu finden.

Für welchen Usenet Provider sollte ich mich entscheiden?

Ich selbst konnte mich bisher von Newshosting überzeugen. Dieser Anbieter* ist zwar etwas teurer, aber eignet sich durch den eigenen Newsreader für Einsteiger. Der eigene Newsreader hat bereits einen Index integriert, was ihn von der Konkurrenz abhebt. Günstiger ist Eweka*, mit ähnlicher Retention Zeit.
*) Affiliate Links (Werbung)

Was bedeutet yEnc?

Im Usenet wird in Textform gepostet. Um dort auch Dateien speichern zu können müssen Binärdateien in Text umgewandelt werden. Diese Funktion übernimmt yEnc. Beim Empfänger der Dateien wird der Prozess automatisch rückgängig gemacht und er erhält die Ursprungsdatei.

Für was benötigt man par2 Dateien?

Par2 speichert Paritätsinformationen von Dateien. Geht bei der Übertragung vom oder ins Usenet etwas schief, können diese Dateien dafür sorgen, dass man am Ende die korrekte Datei erhält.
Newsreader laden par2 Dateien nur herunter wenn sie auch benötigt werden.

Gibt es Abmahnungen im Usenet?

Nach bisherigem Stand: Nein! Das liegt daran, dass im Usenet keine Uploads getätigt werden und die eigene IP Adresse kaum ermittelt werden kann.

Benötigt man einen VPN im Usenet?

Nein das ist nicht notwendig wenn nur Downloads getätigt werden. Die meisten Usenetprovider bieten eine SSL verschlüsselte Verbindung an und speichern keine Logs.

Wie sicher ist das Usenet?

Im Usenet können Dateien gepostet werden die Viren enthalten. Lade nur aus Vertrauenswürdigen Quellen herunter. Die Verbindung zum Usenet ist über SSL verschlüsselt. Lädt man Dateien in das Usenet können diese vorher natürlich verschlüsselt werden.

Wie und wo finde ich Dateien im Usenet?

Dafür gibt es Foren oder Indexer. In jedem Fall erhältst du eine NZB Datei die dir den Download ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.